18.02.2014
Ohne Zwang lernen
Starkenburger Echo
 
 
Hundefreunde – Club weist auf aktuelle Angebote hin

Ab Mitte Februar wird beim Club der Hundefreunde (CdH) Heppenheim und Umgebung wieder eifrig trainiert.
HEPPENHEIM.

Wer mit seinem Vierbeiner einfach einmal ausprobieren möchte, ob etwas Interessantes dabei ist, ist zu einer kostenlosen Probestunde eingeladen.

Bereits ab einem Alter von acht Wochen können die Welpen beim Hundenachwuchs reinschnuppern. Unter der Leitung eines Übungsleiter-Teams wird ein spannendes Programm geboten, bei dem von Anfang an spielerisch daran gearbeitet wird, dass Mensch und Welpe ein harmonisches Team werden, in dem der Mensch zwar „den Ton angibt“, aber stets das vollste Vertrauen seines Welpen besitzt.

Denn gerade in den ersten Lebensmonaten sei es wichtig, schreibt der Club, „eine freudige und vertrauensvolle Beziehung zu seinem Welpen aufzubauen“. So lerne der Hund auch schon erste Befehle, wie man Sitz und Platz macht und wie er zuverlĂ€ssig auf seinen Namen hört. Desweiteren werde das BedĂŒrfnis der Welpen nach Spiel mit gleichaltrigen Artgenossen befriedigt. Die Welpenstunde ist immer freitags von 17.30 bis 18.30 Uhr.

Wenn das Alter des Hundes nicht mehr in Wochen, sondern schon in Monaten gezĂ€hlt wird, könnte die RĂŒpelgruppe (Alter vier bis sechs Monate) oder die Junghunde (ab dem sechsten Monat) interessant sein. In der RĂŒpelgruppe werden die BasisĂŒbungen wie „Sitz, Platz, Komm“ intensiviert und auf die Signale „Aus, Bleib und Steh“ erweitert.
Training an verschiedenen GerÀten

Durch das Training an verschiedenen GerĂ€ten (zum Beispiel Tunnel, Laufsteg) soll das Selbstbewusstsein des Hundes gestĂ€rkt werden. Alle Übungen werden ohne Druck und Gewalteinwirkung erlernt. Um den Hund entsprechend motivieren zu können, ist ein Spielzeug und/oder Leckerli mitzubringen. Es werden genĂŒgend Spielpausen eingebaut, um das Sozialverhalten der Hunde zu fördern. Die RĂŒpel-Gruppe trainiert immer montags von 18.30 bis 19.30 Uhr.

Im Anschluss kommen die Junghunde (ab sechs Monate) von 19.45 bis 20.45 Uhr zum Zuge. In einer Gruppe mit vielen Hunden werden die Kenntnisse im Gehorsam gefördert.

Die Gruppenstunden fĂŒr erwachsene Hunde sind am Mittwoch und Freitag von 18 bis 18.45 Uhr. In dieser Gruppe werden die Fertigkeiten im Gehorsam geĂŒbt und erweitert. Voraussetzung fĂŒr diese Gruppe sind gute Grundkenntnisse. Die Hunde lernen ohne Zwang alle Übungen mit und ohne Leine. Großer Wert wird auf die soziale VertrĂ€glichkeit untereinander gelegt. Bei Interesse wird einmal im Jahr eine BegleithundeprĂŒfung durchgefĂŒhrt. DarĂŒber hinaus können Hundebesitzer im Club weitere Trainingsangebote nutzen oder ein richtiges „Hobby“ mit dem Vierbeiner beim Turnierhundesport (THS) oder Agility entstehen lassen. Wer Spaß daran findet, kann sich sogar fit machen lassen fĂŒr offizielle Turniere.

...zurück zu den Zeitungsberichten