24.07.2012
Spaßturnier fĂŒr Hund und Mensch
Starkenburger Echo
 
 
HEPPENHEIM/LORSCH.


Ein Parcours besteht aus etwa 20 Stationen mit SprĂŒngen, Tunneln, Slalom, Laufsteg, Steilwand, Wippe und Weitsprung und muss in einer vorgegebenen Reihenfolge schnell und möglichst fehlerfrei gelaufen werden. Dabei darf der HundefĂŒhrer den Hund nicht berĂŒhren. Der Hund erhĂ€lt seine Informationen ĂŒber die Stimme, die Körpersprache und die Laufrichtung des HundefĂŒhrers.
FĂŒr Neulinge im Agility hat der Lorscher SchĂ€ferhundeverein am Sonntag sein erstes Agility-Fun-Turnier fĂŒr jedermann ausgetragen. Gestartet werden konnte in den Gruppen Welpen, AnfĂ€nger und Fortgeschrittene, jeweils unterteilt in die GrĂ¶ĂŸenklassen mini, midi und large.

Mit dabei waren auch fĂŒnf Mensch-Hund-Teams vom Club der Hundefreunde (CdH) Heppenheim. Bei den AnfĂ€ngern mini erreichte Fabienne Höbel mit Yorkshire Terrier Luke den 5. Platz und in der Klasse midi Janine Ehret mit Miniatur Bullterrier Crazy Platz 2.
Zu den Fortgeschrittenen trauten sich drei Teilnehmer: Bei den Midis kam Bianka Heil mit Labrador Amy auf den 2. Platz. Bei den Maxis konnte sogar ein 1. Platz eingefahren werden. Anja Hoock mit Golden Retriever Amy eroberte diesen und konnte sich mit Petra Naumann mit Mix Pumba auf Platz 2 in guter Gesellschaft fĂŒhlen.
Allen Teilnehmern hat das Fun-Turnier viel Spaß gemacht, sodass die ersten „richtigen“ Turniere mit Leistungs-Urkunde bereits geplant werden. Hier gesellen sich die neuen Turniersportler zu Vereinskollege Karsten Koschwitz mit Schnauzer Aras, der im Juli 2011 sein Agility-Turniersport-Debut in der sogenannten AnfĂ€ngerstufe A 0 (vergleichbar mit dem Fun-Turnier Fortgeschrittene) gegeben hat. 2011 ist er bei insgesamt fĂŒnf Turnieren gestartet (drei davon dann schon in Leistungsklasse A 1) und hat dabei drei Turniere mit fehlerfreien LĂ€ufen gewinnen können und zudem noch einen 2.Platz erreicht.
Leistungsklassen gibt es insgesamt drei (A 1, A 2 und A 3). Ab der Klasse A1 muss das Mensch-Hund-Team sich bei den WettkĂ€mpfen fĂŒr die nĂ€chst höhere Leistungsklasse mit guten Wettkampfergebnissen qualifizieren. Karsten Koschwitz und Aras sind 2012 bisher weitere neun Turniere gelaufen, haben vier davon gewonnen und starten mittlerweile in der höchsten Leistungsklasse A 3.

...zurück zu den Zeitungsberichten